Symptome - Wie macht sich Lungenhochdruck bemerkbar?

Der Lungenhochdruck entwickelt sich langsam über Jahre. Die frühen Anzeichen der Erkrankung sind meist nur schwach ausgeprägt und werden entweder nicht wahrgenommen oder auf andere Ursachen zurückgeführt.

Zu den typischen Symptomen gehören:

  • Atemnot (zuerst bei Belastung, dann auch in Ruhe)
  • Müdigkeit
  • Verminderte körperliche Belastbarkeit
  • Schwindel (v.a. bei Lagewechsel und körperlicher Anstrengung)
  • Schneller Herzschlag, Herzklopfen
  • Engegefühl im Brustkorb

Die Symptome sind im Anfangsstadium der pulmonal arteriellen Hypertonie (PAH) wenig spezifisch, d.h. sie passen auch zu einer Reihe anderer Erkrankungen, wie z.B. Asthma, chronische Bronchitis, Blutarmut (Anämie), koronare Herzkrankheit, Herzschwäche (Herzinsuffizienz). Sie können aber auch dem psychosomatischen Krankheitsbild eines Erschöpfungssyndroms ("Burnout-Syndrom") ähneln.
Dadurch gestaltet sich die Diagnosestellung dieser seltenen Erkrankung so schwierig.

Nach oben